Ini gegen Atom-Wahnsinn

 

Unsere Ini

Die Abschaltung der Hälfte der AKWs haben wir erzwungen, ebenso wie das Versprechen, dass die andere Hälfte bis 2022 abgeschaltet werden soll.
Das AKW Krümmel läuft nicht mehr, und damit das so bleibt und auch noch Brockdorf so schnell wie möglich abgeschaltet wird, sind wir weiterhin aktiv.

Denn wir bleiben wachsam:
Das Versprechen der Abschaltung gab es schon einmal von Rot-Grün (Atomkonsens), Merkel und Co hatten das einfach rückgängig gemacht - ab da gab es aber ordentlich Gegenwind - mit Fukushima konnte Schwarz-Gelb nicht anders und musste doch für Abschaltungen von AKWs plädieren.

Die Energiekonzerne versuchen nun, mit allen Mitteln unseren Erfolg rückgängig zu machen.
Mit Lügen, etwa, dass ohne Atom Strompreise für uns alle steigen würden - obwohl die Strompreise auf der Stombörse niedrig sind und Atomstrom inclusive Folgekosten unbezahlbar ist.


3 Jahre Fukushima Atomkatastrophe - Aktion am 8.3.2014 im Sachsentor - mitmachen macht Sinn und Spaß!

Nach einem Jahr relativer Ruhe unserer Ini machen wir eine solche Aktion am 8.3. um 5vor12. Sachsentor, vor Kaffee Timm.

Es gibt weiterhin keine Lösung für giftigen Atommüll, trotzdem wird immer noch immer mehr davon produziert!
Also machen wir einen Umzug mit Atommüll Tonnen, Schutz-Anzügen, Flugis.

Jede(r) ist herzlich eingeladen, aktiv dabei zu sein.